Neujahrsanböllern am Schloßweiher 2018

Ein Auszahlungsbeleg aus dem Jahre 1715 beweist:

"Den Scheibenschützen auf der Kirschweih zum Vorteil 3 fl (Gulden)
Die Reiter schossen das neue Jahr an 2 kr. (Kreutzer)“,  [gelb markiert]

dass Böllern in der Stadt Rain schon seit über dreihundert Jahren Tradition hat.

Auch zu Beginn dieses neuen Jahres traf unsere Böllerabteilung wieder zusammen, um am Schlossweiher diese alte Tradition weiter zu pflegen. Hochfackeln erleuchteten den See, die Lichter spiegelten sich im Wasser; ein beeindruckendes Schauspiel.
12 Böllerschützen sind angetreten um jeweils 5 Schuss, unter dem Kommando ihres Schützenmeisters Marc Ginal abzugeben.

Höhepunkt jeden Böllerschiessens ist der gemeinsame Salut! Dabei kommt es darauf an, dass alle gleichzeitig schießen. Das ist gar nicht so einfach; hat doch jede Maschine eine für sich eigene Verzögerung. Jeder Schütze muss also die für seinen Böller typische Verzögerungszeit kennen und schon einige hundertstel Sekunden vor dem eigentlichen Kommando abziehen, damit es genau auf den Punkt passt. Ein eingespieltes Zusammenwirken von Kommandant und Schützen ist hierfür zwingend erforderlich.
Hat es geklappt, dann "war´s wieder a guads Schieassa heid".

Fotos: Rogg und Alesik